Southside Logo 23.-25. Juni NEUHAUSEN OB ECK

Camping beim Southside

Allgemeine Infos

Das Campen ist nur mit dem Southside-Kombiticket (3 Tage inkl. Camping) möglich.

Das Campinggelände sowie die Bändchenausgabe sind von Donnerstag um 14:00 Uhr bis Montag, 12:00 Uhr geöffnet.

Bitte beachtet die Nachruhe zwischen 02:00h - 08:00h.

Erlaubte Gegenstände:

  • Zelte und Zeltmaterial
  • Zeltzubehör wie Campingstühle, Campingtische, ein normaler Pavillon (3x3 Meter) pro Camp (gilt für ungefähr 10 Personen – wenn größere Gruppen zusammen campen, sind entsprechend mehrere Pavillons erlaubt)
  • Einweggrills, kleine Dreibein-Grills, Holzkohleanzünder
  • Gaskocher mit Gaskartuschen (Kartuschen bis max. 450g)
  • Getränkefässer (bis 5 Liter), Getränkedosen, Plastikflaschen, Tetrapaks


Verbotene Gegenstände:

  • Glasflaschen / Glasbehälter
  • Gasflaschen & -kartuschen mit einem Fassungsvermögen über 450g
  • Unverhältnismäßige Aufbauten wie Partyzelte o.ä.
  • Wohnungseinrichtungen wie Sofas, Sessel, große Tische
  • Baumaterial, Sperrmüll
  • Stromgeneratoren, Aggregate, externe Autobatterien
  • Trockeneis
  • Flüssige Grillanzünder
  • Kühlschränke
  • Megaphone, Laserpointer
  • Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art
  • Sägen, Äxte, Beile und vergleichbares Werkzeug
  • Feuerwerkskörper, Wunderkerzen, Sternwerfer und sonstige pyrotechnische Gegenstände aller Art (u.a. Bengalische Feuer)
  • Tiere

An den Zugangskontrollen wird euer Gepäck durchsucht. Seid euch bewusst, dass diese Kontrollen auch zu eurem Selbstschutz durchgeführt werden.

Die Verletzungsgefahr durch Glasflaschen ist extrem hoch und wir wollen euch vor ernsthaften Blessuren bewahren.

Auch benzinbetriebene Stromaggregate sind wegen Brandgefahr und Lärmbelästigung nicht erlaubt.

Bitte achtet darauf, die Rettungswege frei zu halten!!!

Wie viel Platz darf ich nutzen?

Damit alle Besucher ausreichend Platz auf dem Campinggelände finden, bitten wir Euch eine maximale Stellfläche von 5qm pro Person nicht zu überschreiten.

Hier ein kleines Anschauungsbespiel: 10qm entsprechend dem Bedarf für ein komfortables Zweimannzelt zzgl. Vordach & zwei Campingstühle.

Anhänger

Anhänger sind nicht erlaubt auf dem Campinggelände, auch nicht kurzzeitig. Alle Formen von Anhängern, die man hinter das Auto hängt, sind auf dem Campingplatz (auch kurzfristig) nicht erlaubt und müssen auf dem Parkplatz abgestellt werden.

Grüner Wohnen!

Wer zwar Rock’n’ Roll auf dem Gelände aber Ruhe und Sauberkeit beim Campen zu schätzen weiß, kann sich beim Southside im Grüner Wohnen einquartieren. Dies ist ein abgesperrter Bereich, der Besuchern mit umweltbewusster Gesinnung die Möglichkeit geben soll, sauber und ruhig übernachten zu können. Das Grüner Wohnen reguliert sich in erster Linie selber. Jeder Besucher, der auf die oben genannten Kriterien Wert legt, kann sich für einen Zeltplatz in diesem Bereich online hieranmelden und erhält gegen Vorlage des ausgedruckten Formulars bei Festivaleinlass eine entsprechende Zugangsberechtigung. Bei groben Verstößen gegen die grundsätzliche Grüner Wohnen Philosophie wird der Besucher seiner Zugangsberechtigung entledigt und auf den normalen Campingplatz verwiesen.

Zutritt zum Grüner-Wohnen–Campingplatz hat jeder Besucher, der ein ausgedrucktes Online Formular beim Festival vorlegt - selbstverständlich kostenfrei! Haltet für die online Anmeldung Eure Ticketnummer bereit, die Ihr auf dem Ticket neben/unter dem großen Strichcode findest. Jeder Grüner Wohnen Camper muss beim Festival ein eigenes Formular dabei haben. Vor Ort bekommt Ihr dann vor dem Grüner Wohnen-Gelände ein zusätzliches Band, das Zutritt zum Grüner Wohnen gewährt.

Das Angebot von MEIN-ZELT-STEHT-SCHON gilt natürlich auch hier.

Die Grüner Wohnen-Philosophie:

Grundsatz 1: Ruhe
Das übermäßige Strapazieren des Sprachapparates ist hier ebenso tabu wie lautgebende Mitbringsel aus Stadion oder Fanmeile, gleiches gilt für wattstarke Musikabspielgeräte – schließlich brauchen die Ohren nach des Tages Müh auch mal Pause. Das heißt nicht, dass hier Grabesstille herrschen soll; heiteres Gespräch und Musizieren sollte halt in den Nachbarn erträglicher Lautstärke passieren.

Grundsatz 2: Kein Müll auf dem Boden
Für manche scheint das ausgiebige Einsauen der näheren und weiteren Umgebung des eigenen Zeltes zur gelebten Freiheit dazuzugehören. Eigentlich finden wir das nirgendwo gut, nur können wir es auf dem Campingplatz nur begrenzt verhindern. Im Grüner Wohnen-Bereich sollen die Überbleibsel des Wohlstandes nicht in die Gegend, sondern in die ausreichend vorhandenen dafür vorgesehenen Behälter geworfen werden.

Grundsatz 3: Rücksicht
Das steht zwar auch schon in den vorherigen Paragraphen und gilt sowieso überall im Leben, aber soll noch mal extra betont werden: Dieses Festival soll für alle, die es besuchen, so angenehm wie möglich sein. Es lohnt sich immer auch nach links und rechts zu gucken, da man selbst auch von seinen Nachbarn ein gewisses Maß an Rücksicht erwartet.

Die Grüner Wohnen-Anmeldung findet ihr bald hier rechts in der Sidebar.

Pack-Liste

Es gibt eine Menge essentieller Dinge, die ihr auf jeden Fall zum Festival mitnehmen solltet, um euch rundum wohl zu fühlen und für alle Fälle gewappnet zu sein. Einige davon haben wir hier aufgelistet. Bedenkt, dass ihr euer Gepäck anfangs über längere Strecken tragen müsst. Weniger ist manchmal mehr!

  • FESTIVALTICKET
  • Zelt (Heringe nicht vergessen!)
  • Schlafsack
  • Luftmatratze / Isomatte
  • Kleines Vorhängeschloss zum Sichern des Zeltes
  • Campingkocher
  • Teller, Becher und Besteck
  • Feuerzeug/Streichhölzer
  • Dosenöffner
  • Taschenlampe, Batterien
  • Autoschlüssel/Haustürschlüssel
  • Handy
  • Ohrenstöpsel
  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Duschgel/Shampoo
  • Seife
  • Handtuch
  • Sonnencreme
  • Kondome/Pille

Wichtig ist auch die richtige Kleidung. Ihr solltet für jede Wetterlage gerüstet sein. Ein Hut oder eine Mütze und die Sonnenbrille schützen zwar vor starker Sonneneinstrahlung, aber auch die regenfeste Kleidung sollte auf keinen Fall fehlen. Denkt daran, dass es nachts sehr kühl werden kann, obwohl es tagsüber noch brüllend heiß war.
Auf dem Festivalgelände gibt es zwar eine Vielfalt an unterschiedlichsten Food-Ständen, dennoch dürft ihr euch auch ein kleines Lunch-Paket für das Festivalgelände einpacken.
Für das Camping raten wir euch, euch mit Essen und Getränken auch selbst zu verpflegen. Wir verkaufen fast alles vor Ort zu günstigen Preisen im Super! der Markt.

Wichtige Dokumente:
  • Geld/EC-Karte
  • Führerschein/Fahrzeugpapiere
  • Personalausweis

Eure Dokumente und euer Bargeld sind in einem Umhänge-Geldbeutel oder in einer Gürteltasche gut aufgehoben. So tragt ihr die Wertsachen stets sicher am Körper. Lasst EC-Karten und Schlüssel, die ihr nicht braucht, gleich zu Hause, damit sie gar nicht erst verloren gehen können.
Wenn du dein Handy mit zum Festival nehmen möchtest, empfehlen wir den Volt Auflade-Service. Du kannst ihn hier vorbestellen >>

Glasflaschen

Glasflaschen sind auf dem Campingplatz nicht erlaubt!

Getränke in Glasflaschen und Glasbehältern sind aufgrund zahlreicher Verletzungen in den vergangenen Jahren (und auf vielfachen Besucherwunsch) auch auf dem Campinggelände verboten. Es werden entsprechende Kontrollen durchgeführt. 

Feuer

Offene Feuer sind auf dem gesamten Gelände strengstens verboten!!!

Ausnahmen sind die Grills. Achtet hierbei aber darauf, dass ein ausreichender Abstand zu anliegenden Zelten eingehalten wird. Kommt bitte nicht auf die Idee, euch im Zelt etwas zu kochen. Das ist saugefährlich! Für den Campinggrill sind kleine (Einweg-) Gaskartuschen bis 450g erlaubt. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, diese Erlaubnis zu widerrufen, wenn wir Missbrauch der Kartuschen und damit eine Gefährdung für Leib und Leben anderer konstatieren. Trockengrillanzünder sind erlaubt, packt flüssigen Grillanzünder bitte erst gar nicht ein!

Bengalos / Pyro:
Das Mitführen und/oder Entzünden von Bengalos oder anderen Feuerwerkskörpern ist verboten! Zuwiderhandlung wird mindestens mit dem gelben Band geahndet. Das gelbe Band bedeutet ein Platzverbot auf dem Veranstaltungsgelände bis zum nächsten Tag. Dieses Band kann nach erfolgreicher Teilnahme an einer Belehrung am auf dem Band markierten Zeitpunkt gegen ein Festivalband eingetauscht werden.

Müll

Wer nach dem Festivalabschluss am Montag aus dem Zelt kriecht, wird sich wahrscheinlich genauso erschrecken wie wir es jedes Jahr tun. Anscheinend wird nichts mehr zweimal benutzt; Einwegzelte, Einweggrills, Einwegbierfässer, Einwegstühle usw. erstrecken sich bis zum Horizont über die Wiesen. Nach dem Festival sollen hier wieder Kühe weiden oder Getreide angebaut werden. Trotz Partywochenende, ein gewisser Rest an Umweltbewusstsein sollte nicht gänzlich abhanden kommen. Müllvermeidung ist kein Fremdwort, der Rest sollte wenigstens in den großen Müllcontainern landen und nicht durch die Landschaft wehen. Trotz unserer Bemühungen, mit dem Müllpfandsystem der Müllberge Herr zu werden, steigen unsere Reinigungs- und Entsorgungskosten jedes Jahr radikal. Sollten wir es nicht schaffen, diese zu reduzieren, werden wir in den nächsten Jahren leider ernsthaft darüber nachdenken müssen, die Mengen an Gepäck, Getränken etc, die die Besucher mitbringen dürfen, drastisch zu reduzieren. Jedes Jahr versuchen wir in Zusammenarbeit mit den örtlichen Naturschützern, Anwohnern und Gemeinden den Gebrauch der Grünflache als Toiletten zu minimieren, aber ohne Euer Verständnis sind wir dann doch machtlos. Bitte denkt daran, dass die Umgebung um das Southside Gelände nicht nur eine schöne Kulisse für das Festival darstellt, sondern ganzjährig der Lebensraum für diverse Tiere und Pflanzen ist. Also zum Geschäft lieber aufs Dixie als auf den Dachsbau! Oder nach einem kurzen Fußmarsch die Sanitärcamps mit Wassergespülten Toiletten aufsuchen. Nebenbei bemerkt: wir haben dieses Jahr die Anzahl der Sanitärcamps erhöht! 



Toiletten / Sanitärstationen

Die Sanitärcamps auf den Campingplätzen verfügen über Duschen und wassergespülte Toiletten. Ansonsten stehen zusätzliche Mobiltoiletten zur Verfügung. Standorte der Sanitätcamps seht ihr auf dem Geländeplan. Die Benutzung aller sanitären Einrichtungen auf dem Camping- und Festivalgelände ist kostenfrei.

Gruppen

Wer gemeinschaftlich campen will, sollte gemeinsam anreisen und die Zelte zusammen aufbauen. Bitte habt Verständnis dafür, dass die Security nicht dafür zuständig ist, befreundete Gruppen auf dem Zeltplatz zusammenzuführen sondern organisatorische Begebenheiten wie Rettungswege zu organisieren hat. Die Campingplätze sind nur begrenzt, sodass es leider nötig ist, die Zelte so nah wie nötig und so sinnig wie möglich zu positionieren.
Wichtig! Die Rettungswege sind frei zu halten.

Motorradfahrer

Motorradfahrer dürfen die Wohnmobilplätze kostenlos benutzen (also das Motorrad direkt neben ihr Zelt stellen).

Tiere

Haustiere gehören nicht auf die Campingplätze eines Festivals und somit ist es auch nicht erlaubt, sie mitzubringen. Erspare deinem vier- (oder mehr)beinigen Freund den Stress und Lärm und lass ihn zu Hause. Auch dein Zeltnachbar wird dir dankbar sein (Hygiene).
 

Konserven-Sammelcontainer

In den vergangenen Jahren ist aufgefallen, dass viele Besucher bei ihrer Abreise Lebensmittel auf dem Campingplatz zurücklassen. Dieses Jahr wird es zum sechsten Mal eine Konservenannahmestelle geben.

Wir würden uns freuen, wenn ihr eure überschüssigen Konservendosen in den dafür bereitgestellten Container legt. Die gesammelten Konserven werden dann dem örtlichen Tafel e.V. geschenkt, der die Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilt.
Bitte beachtet, dass der Tafel e.V. nur konservierte, geschlossene Lebensmittel annehmen darf.

Ihr findet die Konservenannahmestelle neben der Müllpfandausgabe. Vielen Dank für eure Mithilfe! 

Tausch Dich satt!

Das Festival ist im vollen Gange und Du hast die Ravioli Dosen jetzt schon satt? Kein Problem, dank 'Tausch Dich satt'. Hier kannst Du alles abgeben was nicht schlecht werden kann. Dafür kannst Du Dir dann aus den bereits bei uns abgegebenen Lebensmitteln etwas aussuchen und mitnehmen. Auch die Tuttlinger und Trossinger Tafel profitierten davon. Alles, was zum Schluss nicht mehr weitergetauscht wurde, wird der Tafel im vollen Umfang zur Verfügung gestellt.

Mein Zelt steht schon

Wer kein eigenes Zelt besitzt oder einfach keine Lust hat auf die Schlepperei und den Aufbau der Campingausrüstung, ist bei den Jungs von www.mein-zelt-steht-schon.de bestens aufgehoben. Die vermieten nicht nur Zelte und Zubehör, sondern bauen dieses auch für Euch auf. So kommt Ihr beim Southside einfach an, könnt sofort einziehen und losfeiern!

Das Angebot von MEIN-ZELT-STEHT-SCHON gilt natürlich auch im Green Camping-Bereich.


Helgaa Festival Service



Campingartikel direkt auf dem Festival! Und das zu fairen Preisen. helgaa bietet euch die Möglichkeit Campingartikel, wie Pavillon, Stuhl, Schlafsack, Zelt usw. direkt auf dem Festival einzukaufen. Wer auf Nummer sicher gehen will kann auch vorab online bestellen. Du brauchst dann nur noch deine georderten Artikel vor Ort abzuholen. Unseren Stand findet ihr direkt auf dem Campingplatz.

www.helgaa-festival.de

Servicehotline

Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung unter

01806-853 653

(0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf)
 
 
facebook
twitter
Insagram
WhatsApp
Snapchat